≡ Menü
Der Geburtsvorbereitungskurs Februar 2017 zum Thema Hingabe und Geburt beitragsbild

Im Geburtsvorbereitungskurs haben wir zum Thema Geburt, das Schlüsselwort „Hingabe“ untersucht.

Denn unter der Geburt ist dies der Schlüssel, damit alles wie von Natur aus vorgesehen ablaufen kann.

Doch nicht nur das, denn wie wäre es, wenn wir uns auch der Schwangerschaft hingeben würden und diese magische Zeit bewusst nutzen würden? [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Hier ein Geburtsbericht von einer Frau (Details bekannt) die Gewalt in der Geburtshilfe erlebt hat. Nicht so schön, doch leider realistisch und keine Seltenheit.

Im Zuge des „Roses Revolution“ Tag am 25.09.16, hat sie diesen Bericht als Brief mit einer Rose vor dem Kreißsaal in dem das passiert ist abgelegt, um auf diese Weise zu protestieren.

Roses Revolution

Gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Liebes Team des Kreißsaals [Ort],Im Rahmen des Roses Revolution Tages heute am 25. November, möchte ich auf meine Geburt aufmerksam machen. Ich wurde Respektlos behandelt. Mir wurde Gewalt angetan! Ich wurde schrecklich behandelt und jetzt nach fast 5 Jahren frage ich mich oft noch, wieso manche Menschen diesen Beruf ausüben, obwohl sie Ihre Arbeit nicht ernstnehmen. Und warum solch unkompetente Menschen überhaupt mit gebärenden Frauen arbeiten dürfen.

Ihr, das Team des Kreißsaal [Ort] braucht keine Angst zu haben, ich werde hier keine Namen nennen, obwohl ich sie kenne! Ich möchte niemand an den Pranger stellen, aber ich möchte ein Zeichen setzen, für alle Frauen die noch bei euch entbinden werden. Nehmt es euch zu Herzen, lest es euch durch und vor allem ändert etwas!

Und es sind sicherlich auch einige [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

{ 12 Kommentare }

Hier eine tolle Sammlung mit Berichten von Hausgeburten.

http://www.unsere-hebammen.de/mitmachen/zuhause-geboren

{ 0 Kommentare }

Für Schwangere

Im folgenden Video wird eine wundervolle Metapher gebraucht, um auf gewisse Dinge hinzuweisen.

Vielen Dank nach Italien und nun…

Viel Vergnügen

1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (1 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
Loading...
{ 0 Kommentare }

Hier der Geburtsbericht, den Carina über ihre Geburt von Jamin geschrieben hat.

Vielen Dank, Carina. Damit bekommt jede Frau die das liest, einen realistischere Vorstellung zum Thema Geburt. Und ich freue mich sehr, wie wunderbar Du das alles umgesetzt hast. Selbstbestimmte Frauenpower! Ich liebe das.

Die Überschriften und Textmarkierungen sind von mir, es sind aber noch viel mehr gute Tipps zu finden. Lesen lohnt sich.

baby-j3

Geburt von Jamin

Geburtstag: 05. Mai 2015
Startgewicht: 3750 g
Größe: 51cm

In der Schwangerschaft kommt irgendwann die Frage nach [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }
Flyer Themenabend - Hebammen in Not

Flyer Themenabend – Hebammen in Not

Da der Berufsstand der Hebammen von allen Seiten unter Druck gerät lädt der Kreisverband Reutlingen des Hebammenverbands BW zu einem Themenabend mit Filmvorführung und interessanten Gesprächen ein.

Und zwar am Montag, 27.07.15 um 20:00 Uhr im Kino Kali in Reutlingen.

Einlass ab 19:30 Uhr mit (Sekt)Empfang. Eintritt frei.

Thema „Hebammen in Not – Warum wir alle betroffen sind!“

Hier ein Teaser zum Film:

Liebe Grüße

Heike

PS: Vielleicht sehen wir uns ja. :-)

1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (Noch keine Bewertungen abgegeben)
Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
Loading...
{ 0 Kommentare }
Sängerin Nena ist für Wahlrecht bei der Geburt und tut was dafür

Sängerin Nena ist für Wahlrecht bei der Geburt und tut was dafür

Täuscht der Spitzen-verband der gesetzlichen Kranken-kassen bewusst die Öffentlichkeit?

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) will künftig die Kostenübernahme für Hebammenversorgung in der außerklinischen Geburtshilfe massiv einschränken. Leider scheint es, als würden nicht nur die Versicherten, sondern auch die gesetzlichen Krankenkassen durch ihren eigenen Spitzenverband bewusst oder gar gezielt getäuscht, was die tatsächlichen Inhalte der Vertragsverhandlungen und deren Auswirkungen auf alle Geburten in Deutschland angeht. Anders lassen sich die zahlreichen Fehlinformationen zu diesem Thema in den Medien und die irreführenden Antworten an die verunsicherten Familien nicht erklären.

Der Pressesprecher des GKV-SV, Florian Lanz, sagt in einem Interview im ZDF:
„Das können doch nicht die Frauen und Hebammen allein entscheiden“.

Ach nein? Wer sonst?!

Weiter lesen:
https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest 

Fakt ist, das Haus- und Geburtshausgeburten bei gesunden Schwangeren für die Krankenkassen BILLIGER sind als Geburten im Krankenhaus.

Wenn nun Bestrebungen laufen, dass Schwangere die Kosten dafür selber zahlen sollen, dann stimmt doch was nicht. Dabei geht es NICHT um Verbesserungen für die Kassenmitglieder, sondern um die Durchsetzung von Lobby-Interessen der Pharma- und Medizinindustrie.

Hier geht es GEGEN Frauen, Hebammen und unsere Freiheit.

Und wenn die das durchsetzen, dann ist das nur ein erster Schritt. Weitere werden folgen, bis wir einen Medizin-Faschismus haben.

Wir haben mitgemacht:

https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest  

Heike & Volker

PS: Sängerin Nena wehrt sich auch:
https://twitter.com/nenaofficial/status/595559580060483585

 

{ 0 Kommentare }

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

{ 6 Kommentare }

„Pflicht“video zur Geburtsvorbereitung

Und wenn schon, was ist dabei?

Ist es nicht erstaunlich, dass wir Menschen mit Behinderung nicht haben möchten? Sie im Mutterleib abtreiben möchten?

Und deshalb z.B. Fruchwasser-Untersuchungen machen um diese Möglichkeit zu haben. Und dabei sogar in Kauf nehmen, dass die Untersuchung eine Behinderung verursacht, denn das kommt vor.

Nur, wieso eigentlich? Weil es für uns unangenehm ist ihnen zu begegnen? Weil wir glauben ihr Leben sei menschenunwürdig?

Pah.

Sieh Dir dieses Video an. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }