≡ Menü

Beide Techniken reduzierten die Angst unter der Geburt und sind damit wertvolle Werkzeuge.

Im wissenschaftlichen Journal „Complementary Therapies in Clinical Practice“ wurde im Volume 35, May 2019, Pages 224-231 eine Studie mit dem Titel „Emotional freedom techniques and breathing awareness to reduce childbirth fear: A randomized controlled study“ veröffentlicht.

Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1744388118303256#!

Die randomisierte Studie wurde in der Türkei mit 120 Frauen durchgeführt, die in drei Gruppen eingeteilt wurden. Neben der Kontrollgruppe ohne Unterstützung, wurde je eine Gruppe unter der Geburt mit bewusster Atmung bzw. EFT (Emotional Freedom Technique) unterstützt.

Ergebnisse

Bewusste Atmung unter der Geburt hatte eine sehr schnelle Wirkung die Angst vor der Geburt zu reduzieren, die allerdings nur anhielt solange bewusst geatmet wurde.

EFT dagegen wirkte dauerhaft und auch besser, die Angst wurde stärker reduziert.

Beide Techniken sind unter der Geburt geeignet die Angst zu reduzieren und damit die Anpassung (Hingabe) an die Wehen zu sichern, so dass mit diesen wesentlich besser umgegangen werden kann.

Gedanken

  1. Könnte in Deutschland auch mal jemand auf die Idee kommen, sich solche Möglichkeiten genauer anzusehen?
  2. EFT als früher Abkömmling vom Original TFT (Thought Field Therapy von Roger Callahan) mag unter der Geburt leichter einzusetzen sein, da die Lernkurve sehr gering ist. Allerdings fehlen bei EFT wichtige Teile, die zum Teil erst später (nach der Trennung) entdeckt wurden bzw. bewusst weggelassen wurden, um EFT so einfach wie möglich zu machen.
  3. Da die Angst vor der Geburt bei vielen Frauen auch schon in der Schwangerschaft auftritt, wäre es wohl besser diese schon dann zu behandeln. Da dadurch der Stress in der Schwangerschaft sinkt, kommt dies sowohl der Mutter, als auch dem Kind zu gute, woraus sich weitere Vorteil ergeben.
  4. Ausserdem können traumatische Erlebnisse aus vorangegangenen Schwangerschaften und/oder Geburten schnell und effektiv mit TFT bearbeitet werden. Dazu gehören auch die eigenen Geburten. Besonders wenn Platzangst, allgemeine Ängste im Leben und Perfektionismus eine starke Rolle im Leben spielen, lohnt es sich oft einen Blick auf die eigene Geburt zu werfen.

Dies lässt sich leichter einrichten als vielleicht gedacht:

Einfach einen Termin mit Heike ausmachen.

{ 0 Kommentare }

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

{ 23 Kommentare }
Thema Hingabe im Geburtsvorbereitungskurs am 27.10.18 beitragsbild

Wieder haben wir im Geburtsvorbereitungskurs das Schlüsselwort „Hingabe“ untersucht. Im Kurs war der Kontext bezogen auf die Geburt selbst.

Da jedoch die Schwangerschaft für das Kind von sehr großer Bedeutung ist, lohnt es sich auch, sich der Schwangerschaft hinzugeben. Sprich, zu erkennen wie einmalig diese ist, wie wichtig und das sie ein großes Geschenk für das Kind sein kann.

Hier die Sammlung der förderlichen und störenden Faktoren:

Hingabe unter der Geburt, förderliche und störende Faktoren

Hingabe unter der Geburt (zur Vergrößerung bitte anklicken), förderliche und störende Faktoren

Wie also kannst Du Dir ein Schneckenhaus schaffen, dass Dich vor den negativen Einflüssen schützt?

Das einfachste Werkzeug dafür ist Deine Aufmerksamkeit, denn die Aufmerksamkeit verstärkt das, worauf sie sich richtet. Doch sie kann auch leicht abgelenkt werden.

Wie könntest Du diese Ablenkungen von Anfang an ausschließen?

{ 0 Kommentare }
Workshop Geburtsvorbereitung 1+1>3

Liebe Schwangere,

Vielleicht hast Du ja Interesse an einem tollen Workshop von Ulla Gassner (Heilpraktikerin) und mir am 10.11.18 von 14.00 bis 17.00 Uhr in Reutlingen im GesundWERK am Gartentor. Geburtsvorbereitung mal anders. Oder- „für was es im Geburtsvorbereitungskurs nie Zeit hat“… [continue reading…]

{ 0 Kommentare }

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

{ 12 Kommentare }
Der Geburtsvorbereitungskurs Februar 2017 zum Thema Hingabe und Geburt beitragsbild

Im Geburtsvorbereitungskurs haben wir zum Thema Geburt, das Schlüsselwort „Hingabe“ untersucht.

Denn unter der Geburt ist dies der Schlüssel, damit alles wie von Natur aus vorgesehen ablaufen kann.

Doch nicht nur das, denn wie wäre es, wenn wir uns auch der Schwangerschaft hingeben würden und diese magische Zeit bewusst nutzen würden? [continue reading…]

{ 1 Kommentar }

Hier ein Geburtsbericht von einer Frau (Details bekannt) die Gewalt in der Geburtshilfe erlebt hat. Nicht so schön, doch leider realistisch und keine Seltenheit.

Im Zuge des „Roses Revolution“ Tag am 25.09.16, hat sie diesen Bericht als Brief mit einer Rose vor dem Kreißsaal in dem das passiert ist abgelegt, um auf diese Weise zu protestieren.

Roses Revolution

Gegen Gewalt in der Geburtshilfe

Liebes Team des Kreißsaals [Ort],Im Rahmen des Roses Revolution Tages heute am 25. November, möchte ich auf meine Geburt aufmerksam machen. Ich wurde Respektlos behandelt. Mir wurde Gewalt angetan! Ich wurde schrecklich behandelt und jetzt nach fast 5 Jahren frage ich mich oft noch, wieso manche Menschen diesen Beruf ausüben, obwohl sie Ihre Arbeit nicht ernstnehmen. Und warum solch unkompetente Menschen überhaupt mit gebärenden Frauen arbeiten dürfen.

Ihr, das Team des Kreißsaal [Ort] braucht keine Angst zu haben, ich werde hier keine Namen nennen, obwohl ich sie kenne! Ich möchte niemand an den Pranger stellen, aber ich möchte ein Zeichen setzen, für alle Frauen die noch bei euch entbinden werden. Nehmt es euch zu Herzen, lest es euch durch und vor allem ändert etwas!

Und es sind sicherlich auch einige [continue reading…]

{ 0 Kommentare }

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

{ 12 Kommentare }

Hier eine tolle Sammlung mit Berichten von Hausgeburten.

http://www.unsere-hebammen.de/mitmachen/zuhause-geboren

{ 0 Kommentare }

Für Schwangere

Im folgenden Video wird eine wundervolle Metapher gebraucht, um auf gewisse Dinge hinzuweisen.

Vielen Dank nach Italien und nun…

Viel Vergnügen


Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (4 Stimme(n), Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
{ 0 Kommentare }