≡ Menü

Wie Du Dein Baby oder Kleinkind richtig im Tragetuch trägst (hier: Kreuzwickeltrage)

Da es hier in der Praxis immer wieder „Schwierigkeiten“ gibt, hier eine kleines Video mit einer Bindeanleitung wie Du Dein Kind in der Kreuzwickeltrage mit einem Tragetuch trägst.

(Falls vor dem Video Werbung kommt, einfach im Videoplayer rechts oben auf das x klicken um diese zu überspringen)

Viel Erfolg und viel Spaß mit Deinem Tragling

Deine Heike

PS: Hat Dir dieses Video geholfen? Dann…

1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (7 Stimme(n), Durchschnitt: 4,14 von 5)
Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
Loading...
{ 8 Kommentare… add one }

Einen Kommentar hinterlassen

  • BabyDreamers 28. September 2010, 7:08

    Hallo Frau Riefler,

    sie haben hier wirklich eine sehr schöne Seite aufgebaut und finde es toll, dass Sie so viele nützliche Informationen zur Verfügung stellen, vorallem zum Thema Tragen und wie trage ich richtig..

    Danke schön!

  • heike graf 20. November 2010, 23:47

    liebe heike,
    da ich hier mehr oder minder im busch (yukon, canada) wohne, ist es fuer mich sehr schwierig einen tragekurs zu besuchen. Ich habe meine kleine (10tage) heute das erste mal in der kreuzwickeltrage eingebunden und finde das grundsaetzlich klasse, bin aber natuerlich (hallo new mom mit 1. baby :-)) verunsichert, ob das alles so stimmt und richtig ist. Frage 1:kann ich mein baby auch ZU eng einbinden?
    Frage 2: kreigt mein baby wirklich genug luft, wenn der kopf nach vorne faellt
    frage 3: der ruecken ist zwar rund nach hinten, aber seitlich nicht gerade sondern leicht gekruemmt, ist das ok?
    warte unruhig auf ein antwort. alles liebe.
    Heike

    • Heike Riefler 1. Dezember 2010, 11:55

      Liebe Heike,

      sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Zu viel zu tun…

      Und Gratulation zum Tragetuch. Das ist eindeutig das Richtige im Busch, da kommt es ja auch her.

      Zu Frage 1: Kann ich mein baby auch ZU eng einbinden?

      Zu eng binden geht fast gar nicht. Ja, doch, wenn ihr beide blau im Gesicht werdet ;-). Da kommt dann aber vorher die Sirene.

      Geh auf Dein Gefühl. Es sollte nicht zulocker sein, aber den Kopf des Babys auch nicht zu fest an Deine Brust drücken. Die richtige Spannung findest Du schnell raus, einfach ein paar mal üben.

      Es soll schon fest sein, wie eine Einheit. Das ist für die Kleinen wichtig, das kennen sie ja aus dem Bauch.

      Zu Frage 2: Kriegt mein Baby wirklich genug Luft, wenn der Kopf nach vorne faellt?

      Ja, es bekommt genug Luft. Außer Du trägst einen Pelz oder dicken Pullover. Du kannst aber den Kopf auch sanft zu Seite drehen, wenn das Kind eingeschlafen ist. Achte dabei darauf, dass Du die Seiten regelmäßig wechselst (Nein, nicht während einer „Tragung“, sondern von Einsatz zu Einsatz).

      Zu Frage 3: Der Ruecken ist zwar rund nach hinten, aber seitlich nicht gerade sondern leicht gekruemmt, ist das ok?

      Ja. Das Kind kann schon etwas schräg im Tuch liegen. Wenn es allerdings am Anfang gerade drin ist und mit der Zeit zusammensackt oder wegkippt, dann ist das Tuch oft auch etwas zu locker. Das kommt öfters vor, wenn die Kinder rumstrampeln während Du das Tuch bindest. Siehe im Video oben ;-). In so einem Fall hilft dann nachstraffen. Knoten auf, Kanten nachziehen, Knoten zu.

      Wichtige Punkte:

      1. Beine in der Spreiz-Anhock-Stellung, also Knie nach außen und oben.
      2. Baby nicht zu tief tragen. Ungefähr so hoch, dass der Kopf des Babys oben auf dem Brustkasten liegt.
      3. Es soll bequem sein, dann ist es richtig. Ist das Tuch zu locker gebunden ist es unbequemer oder keine Einheit. Wenn Du Dich hin- und herdrehen kannst, ohne dass das Kind im Tuch hin und herschlottert, dann ist es richig.
      4. Übung macht den Meister und beim Tragetuch geht das ruckzuck.
      5. Schon nach ein paar Mal wissen die Kleinen, dass sie im Tragetuch gut aufgehoben sind.

      Viel Erfolg und viel Vergnügen mit Deinem Tragling.

      Heike

      PS: Grüß mir bitte den Yukon. Eines bestimmten Tages, werden wir ihn mal mit dem Kanadier besuchen.

      • heike graf 1. Dezember 2010, 21:36

        Vielen Dank, liebe Heike, fuer Deine Hilfe. Wir freuen uns jetzt schon, wenn ihr uns mal besuchen kommt.
        Love and light.
        Heike

  • Amersberger 17. März 2012, 9:43

    Hallo Frau Riefler!

    Meine Tochter ist schon fast 4 Monate alt. Sie biegt sich immer durch wie eine Banane, wenn ich das Tragetuch binde und mag es garnicht, wenn ich versuche, ihren Kopf näher an meine Brust zu ziehen. Deshalb sitzt sie zwar immer ganz gut im Tragetuch, aber der Kopf hängt so unangenehm nach hinten. Wie sollte denn das Tragetuch im Kopfbereich sitzen? Das sieht man bei ihrem Video ja nicht, da ihr Kind ja schon so groß und stabil ist.
    Ich wäre sehr dankbar, wenn sie mir da einen Tip geben könnten!
    Mit freundlichen Grüßen
    Susanne Amersberger

    • Heike Riefler 17. März 2012, 12:43

      Hallo Frau Amersberger,

      wenn sich das Kind beim “einpacken” sträubt, dann ist es oft das Beste, wenn Sie das Tragetuch einfach erstmal zubinden und loslaufen. Nach ein paar Minuten entspannt sich das Kind und dann können Sie das Tuch nachjustieren und nachspannen.

      Wenn die Kleine den Kopf nach hinten beugt, weil sie die “Rückwärts-Banane” macht, dann trainiert sie ihren gesamten Rücken, da können Sie sich darüber freuen ;-) Wenn Sie merken wie die Anspannung nachlässt, dann spannen Sie einfach das Tuch nach oder ziehen eine Tuchkante über den Kopf. Wenn die Kleine aber ihre Mama ansehen möchte, dann ist das schon in Ordnung, Sie können den Kopf auch einfach mit einer Hand etwas stützen.

      Solange sie wach ist und den Kopf im Nacken hat sollten sie natürlich KEINE ruckartigen Bewegungen wie schnelle Drehungen, hüpfen oder joggen machen bzw. mit der Hand den Kopf halten. Und wenn sie schläft packen sie das Köpfchen ins Tuch.

      Und denken Sie immer daran, dass Sie die Gehirnentwicklung Ihres Kindes fördern je mehr sie es bewegen bzw. es sich selbst bewegt. Der Transport im Tragetuch ist hier allen anderen Methoden (außer auf dem Arm) meilenweit überlegen.

      Viel Spaß mit Ihrer Tochter und dem Tuch

      Heike Riefler

      PS: Auch immer ein guter Tipp: Einfach weitermachen und üben, mit zunehmender Erfahrung relativiert sich das alles.

  • meier 13. Juli 2016, 11:58

    Hallo
    ich versuche mich gerade an der Wickelkreuztrage und eigentlich klappt das auch ganz gut, nur werden die Beine meines Kleinen (5Wochen) immer ganz blau. Irgendeine Idee was ich falsch mache ?
    Danke
    Sophie

    • Heike Riefler 31. Juli 2016, 22:07

      Hallo Sophie,
      Ein bisschen blau dürfen sie werden. Achte darauf, daß der Po tiefer als die Knie ist und nehm die Beinchen vielleicht einfach ein bisschen nach hinten Richtung Rücken in eine Streckung.
      Liebe Grüße
      Heike