≡ Menü

3. Geburtsvorbereitung

Wie bereite ich mich umfassend und effektiv auf die Geburt meines Kindes vor?

Es ist ganz einfach. Und doch ganz anders als viele denken.

Denn ganz oft entpuppt sich unser Wissen rund um die Geburt als eine abstruse Mischung aus falschen Informationen und Halbwahrheiten. Diese stammen z.B. aus Fernsehepisoden, aus Halbwissen von Eltern, Verwandten und Freunden, und einem lang zurückliegenden Biologieunterricht. Hast Du auch schon bemerkt, dass die Horrorstories immer weiter erzählt werden? Na ja, zum erzählen und zuhören sind sie natürlich spannender.

Damit Du für Dich und Dein Kind den richtigen Weg auf die Welt wählen kannst, ist eine Geburtsvorbereitung das A und O. Ein guter Geburtsvorbereitungskurs vermittelt Dir die Informationen, die Du wirklich brauchst – in Theorie und Praxis.

„Hallo werdende Mamas! Ich hätte den Kurs schon während meiner ersten Schwangerschwaft machen sollen. Leider kannte ich Heike zu dem Zeitpunkt noch nicht.Ich kann den Kurs nur weiterempfehlen. Er ist für jede Schwangere ein muß!!!

Ich habe tolle Übungen zur Wehenverarbeitung gelernt und habe viele gute Tipps rund um die Schwangerschaft und Geburt bekommen.

Vielen Dank für die schöne Zeit!“

Stefanie, 32, Tübingen-Pfrondorf

Geburtsvorbereitungskurs - Gebärpositionen üben

Welche Fragen werden im Kurs behandelt?

Hier ein Auszug der Fragen und Themen die im Theorieteil beantwortet werden:

  • Wie merke ich wann es los geht und wann müssen wir losfahren. Wie merke ich das es losgeht (Frauen), wann müssen wir losfahren (Männer) ;-)
  • Was muss alles in meinen Klinikkoffer?
  • Wie läuft eine Geburt ab? (Geburtsphasen und Geburtsmechanik)
  • Was ist Wehenschmerz? Wie kann ich damit umgehen?
  • Was sind Vor- und Nachteile von Medikamenten zur Schmerzlinderung?
  • Welche Rolle spielt die Atmung? Was kann sie bewirken? Wie atme ich richtig?
  • Was gibt es für Gebärpositionen? Was bewirken sie?
  • Soll ich an „Land“ oder im Wasser gebären?
  • Wo kann ich überhaupt gebären? Unterschiede zwischen den verschiedenen Krankenhäusern, sowie Geburtshaus und Hausgeburt.
  • Ich habe Angst die Kontrolle zu verlieren, wie gehe ich damit um?
  • Was kann es für Komplikationen geben?
  • Was hat es mit der Nabelschnur um den Hals auf sich? Schauergeschichten und Realität.
  • Was sind Vor- und Nachteile von PDA und Kaiserschnitt?
  • Was für Hormone werden unter einer normal ablaufenden Geburt ausgeschüttet und was bewirken sie bei Mutter und Kind?
  • Warum ist eine 1 zu 1 Betreuung und eine geborgene Umgebung für die Geburt wichtig?
  • Mythos Geburt – die Frau wird zur Mutter. Grenzerfahrung pur und warum es sich lohnt :-)
  • Was bedeutet Wochenbett? Worauf sollte ich achten?
  • Wie stille ich mein Kind und was mache ich wenn es nicht läuft?
  • Was ändert sich mit der Geburt unseres Kindes? Wie gehe ich damit um?
  • Heikes Spezial-Schneckenhaus Geburtsreise. Was das genau ist? Du wirst schon sehen…
„Auf alle Fragen sehr gute und ausführliche Antworten. War total super und man fühlt sich anschließend sehr gut beraten und vorbereitet, auf alles was kommt :-)
Vielen Dank“

Doro & Acun, Tübingen

Aus meiner Erfahrung und den Rückmeldungen der Frauen hat sich die Aufteilung des Geburtsvorbereitungskurses in „Theorie“ und „Praxis“ bestens bewährt. Das sieht folgendermaßen aus:

1. „Theorie“: Wochenendkompakt-Geburtsvorbereitungskurs für Paare

Da die meisten Männer heutzutage bei der Geburt mit dabei sind, ist es meiner Meinung nach, super wichtig das der Mann an der Geburtsvorbereitung teilnimmt. Auf diese Weise ist er sowohl auf die Geburt, als auch auf die Zeit danach besser vorbereitet und er kann seine Frau tatkräftig unterstützen. Schon allein das gemeinsame Üben der Gebärpositionen ist ein schönes Erlebnis und das „Äpfelschütteln“ immer ein Lacher :-). Ausserdem lernen die Männer die Bedeutung der Atmung und des Tönens kennen, die richtigen Kreuzbeindruckpunkte für weniger schmerzhafte Wehen und viele andere wichgtige Punkte.

Es ist natürlich auch möglich ohne Partner mitzumachen, sollte der Partner aus irgendwelchen Gründen verhindert sein.

Gleich komme ich noch zu einem Spezialbaustein für Männer, doch zuerst noch Folgendes. Du bekommst im Kurs die Antworten auf alle oben aufgeführten und auf Deine ganz persönlichen Fragen.

Der Kurs findet immer an einem Wochenende statt (Terminübersicht). Dies ermöglicht es Dir und Deinem Partner, Euch ganz auf das Thema zu konzentrieren und sehr intensiv in die Materie Geburt und das „Eltern werden“ einzutauchen.

Der Wochenend-Kompaktkurs bietet sich auch an, wenn Du kurz vor dem Termin bist und ganz spontan noch einen Kurs machen möchtest.

Ab der 20. Schwangerschaftswoche ist der Beginn dieses Geburtsvorbereitungskurses sinnvoll.

„Wir haben den Geburtsvorbereitungs-kurs als umfassend, einfühlsam, lustig und sehr informativ empfunden.
Gerade beim ersten, freudig erwarteten Baby gibt es viele Fragen, die wir alle loswerden konnten.
Vielen lieben Dank dafür!“

Franziska & Björn Kocher, Tübingen

Geburtsvorbereitungskurs - Gebärpositionen üben

Ein besonderes Angebot für die Männer:

Unsere Väter hatten mit unserer Geburt meist nichts am Hut, das war damals fast ausschließlich Frauensache. Das hat sich glücklicherweise geändert. Allerdings stellt das viele Männer auch vor ein kleines Problem, da sie mit dieser Situation oft etwas allein gelassen sind.

Männer haben andere, jedoch genau so wichtige Fragen hinsichtlich Schwangerschaft, Geburt und dem Leben danach. Diese Fragen kommen häufig zu kurz.

Im Rahmen des Kurses gibt es eine kleine Einheit (ca. 1h) in der sich die werdenden Väter austauschen können. In einer reinen Männerrunde ist Platz, um folgendes zu diskutieren:

  • Was kommt auf mich als Mann bei der Geburt meines Kindes zu?
  • Wie kann ich meine Partnerin und mein Kind unterstützen und eine aktive Rolle einnehmen?
  • Wie kann ich als Mann, ganz klassisch, meiner Beschützerrolle gerecht werden, wenn es darauf ankommt?
  • Wann ist es nötig das fünfte Rad am Wagen zum Lenkrad zu machen?
  • Wie kann ich die Geburt meines Kindes sogar zu einem der wichtigsten Momente meines Lebens machen?
  • Wie sieht es mit der Sexualität nach der Geburt aus?

„Mein Mann und ich haben in dem Geburtsvorbereitungskurs viele gute und hilfreiche Informationen und Tipps/Anregungen bekommen. Wir fühlen uns jetzt gut vorbreitet und informiert. Der Kurs war sehr interaktiv mit viel Zeit für all unsre Fragen und Ängste. Wir haben aber auch viel gelacht und uns mit anderen schwangeren Paaren austauschen können. Vielen Dank für die tolle Zeit. Bis bald im Yoga.“

Kerstin & Tobias, Gomaringen

Apropos Männer

Die sind bisher alle sehr froh gewesen, dass sie den Kurs mitgemacht haben. Wobei viele vorher gedacht haben, das ginge nur die Frau was an. Danach heißt es dann aber trotz vorher gehender Ablehnung auch manchmal:

„Der Kurs sollte für Männer Pflicht sein.“

Helge, Kusterdingen

oder…


Tatsächlich kann der Mann unter der Geburt eine wichtige Rolle einnehmen und selbstverständlich auch bei der Entscheidung um die Wahl des Geburtsortes. Doch dazu braucht auch er die richtigen Informationen. Und die gibt’s im Kurs.

2.“Praxis“: Yoga für Schwangere (ohne Partner)

Yogaübung Schulterkreisen Yogaübung Schulterkreisen

Wenn Du bei Yoga an einen bärtigen Inder denkst, der den Fuß hinters Ohr klemmt, dann kannst Du Dich entspannen ;-), hier geht es um Yoga für Schwangere. Doch wozu das Ganze?

„Schwangeren-Yoga – würd ich sofort wieder machen! Die Verbindung von Entspannung und aktiver Körperarbeit fand ich genial. Hab mich immer schon die ganze Woche auf die nächste Stunde gefreut. Endlich mal Zeit und Ruhe nur für mich und das Kind.“

Steffi, Tübingen

„P.S. Hatte vorher mit Yoga nichts am Hut.“

Stelle Dir vor Du möchtest Deinen ersten Marathon laufen. Das geht nur mit dem richtigen Training. Eine Geburt ist von den körperlichen, geistigen und seelischen Anforderungen her durchaus mit einem Marathon zu vergleichen. Natürlich spielen Deine körperlichen Voraussetzungen eine wichtige Rolle und es können keine allgemein gültigen Aussagen getroffen werden. Manche Frauen gebären einfach und schnell, die meisten allerdings stoßen an die Grenzen Ihrer Leistungsfähigkeit.

Neben der Ausdauer spielen bei einer Geburt natürlich auch die Fähigkeit sich aktiv entspannen zu können, eine gewisse Beweglichkeit, die richtige Atemtechnik, und vorallem das mentale Setting eine entscheidende Rolle.
Mit mentalem Setting meine ich die Glaubensätze die im Unterbewusstein gespeichert sind in Bezug auf Geburt, die Ängste, und oder Traumen die da sind/oder nicht, die mentale Grundeinstellung der Frau (das schaffe ich, meine eigene Geburt war schrecklich laut meiner Mutter, ich freue mich auf die Geburt…). Die Bandbreite ist gewaltig.

Der Praxisteil der Geburtsvorbereitung beinhaltet viele ausgewählte Yogaübungen speziell für die Schwangerschaft. Diese Übungen sind sehr effektiv und haben sich als körperliche Vorbereitung auf die Geburt bewährt. Als Hebamme baue ich darüber hinaus auch die Atemtechnik, das Tönen, Gebärpositionen und Entspannungstechniken ein, kurz alles was für eine Geburt wichtig ist.

„Ich komme mit Rückenschmerzen her und verlasse die Stunde beschwerdefrei :-)
Ich werde sportlicher als ich davor war. Es ist eine schöne Zeit außerdem für mein Baby und mich.“

Sabine, 35 Jahre, 3. Kind im Bauch, Tübingen

Schwangeren-Yoga Schwangeren-Yoga

Vorteile der aktiven Geburtsvorbereitung:

  • Du trainierst eine stabile Körperhaltung
  • Du bringst Beweglichkeit in Dein Becken
  • Du kräftigst Deinen Beckenboden
  • Dein Körper wird sanft gedehnt und gekräftigt
  • Dein ganzer Körper wird besser durchblutet und damit Dein Kind besser versorgt
  • verschiedene Schwangerschaftsbeschwerden können minimiert werden oder sie verschwinden gänzlich (Ischiasprobleme, Kreislaufprobleme, Schlafstörungen, Rückenschmerzen…)
  • tiefere, bewusstere Atmung führt auch zu besserer Sauerstoffversorgung Deines Kindes
  • Energieblockaden können sich lösen
  • intensive Verbindung zu Deinem Kind während der Entspannung

Wie beim Marathontraining, lassen sich all diese positiven Effekte nur durch regelmäßiges effektives Training erreichen und verinnerlichen. So hast Du die Chance sie unter der Geburt abrufen zu können. Deshalb hast Du die Möglichkeit zusätzlich zur Kassenleistung noch 4, 6, 8 oder 10 weitere Termine wahrzunehmen. Yoga für Schwangere kann schon ab der 6. SSW begonnen werden. Auch Einzeltermine sind möglich. Das Schwangerenyoga ist mitlerweile ein offener, fortlaufender Kurs. Einstieg ist jederzeit mölich und die Termine sind frei wählbar. Vor dem ersten Kommen bitte vorher kurz bei mir melden (07072-92 33 08 oder [email protected]) da manchmal der Kurs schon zu voll ist.

„Yoga kann Dich zum Weinen bringen…   oder dazu, eine weitere 10-er Karte zu kaufen.“

Nina, Tübingen, 3 Kinder

„Durch das Yoga hatte ich die komplette Schwangerschaft über keine Rückenschmerzen und auch jetzt nach der Geburt mache ich noch täglich die ein oder andere Übung aus dem Kurs um Verspannungen zu lösen.

Ich hatte auch keine Angst vor der Geburt weil ich z.B. durch die Geburtsreise ein bisschen eine Ahnung hatte was passiert. Natürlich stellt man sich das vorher immer anders vor als es nachher tatsächlich ist, aber keine Angst vor der Geburt zu haben ist wirklich wichtig!

Aber abgesehen davon habe ich mich bei der Schlussentspannung meinem Baby immer unglaublich nah gefühlt! Das war ein echt tolles Gefühl!!!“

Sabrina Mack, Mössingen, erstes Kind

Ort

Bird of Paradise – Yogalounge in Reutlingen.

Mitbringen

Zum Kompakt-Kurs: Großes Kissen für den Rücken, bequeme Kleidung, Versicherungskarte der Krankenkasse, etwas zu Trinken. Mittagessen in der Stadt möglich (obere/untere Wässere) oder beim Pizzaman unten im Haus.

Zum Yoga-Kurs: bequeme Kleidung, evtl. etwas zu Trinken.

Termine

Siehe auch Terminübersicht.

Preise

Der komplette Kurs (also Wochenendkompaktkurs mit Partner plus Kennenlernabend und 1 mal Yoga für Schwangere) dauert insg. min. 16 Stunden. Der Wochenend-Kompakt-Geburtsvorbereitungskurs geht insg. ca. 12 Stunden. 6 Stunden am Samstag und 6 Stunden am Sonntag. Ca. 2 h Kennenlernabend und 90 min. Schwangernenyoga (Achtung nur für Schwangere:-)) Die Frau bekommt den kompletten Kurs von Ihrer Kasse bezahlt. Wobei die Kasse nur 14 h bezahlt. Damit bleibt nur der Partneranteil von 177,- Euro übrig. Mittlerweile übernehmen einige Kassen auf Anfrage 70% oder den Partneranteil komplett. Einfach bei der eigenen Kasse und bei der Kasse des Mannes nachfragen.

Der Krankenkassensatz beinhaltet den Theorieteil (Wochenend-Kompaktkurs plus Kennenlernabend) und einmal 90 min. Praxisteil (Yoga für Schwangere). Solltest Du danach erst richtig Lust bekommen haben und möchtest gerne weitermachen, hast Du die Möglichkeit eine 4er, 6er, 8er oder 10er Karte zu kaufen. Oder eine Einzelstunde.

Einzelstunde: 15,- €

4er-Karte: 57,- €

6er-Karte: 81,- €

8er-Karte: 107,- €

10er-Karte: 127,- €

Ab dem 2. Kind kannst Du auch nur den praktischen Teil belegen und 10 mal zum Yoga für Schwangere kommen. Dein Eigenanteil beträgt hier 55,00 Euro.

Wenn Du bei einer anderen Hebamme bereits einen Geburtsvorbereitungskurs besuchst und gerne zusätzlich beim Yoga für Schwangere mitmachen möchtest hast Du ebenfalls die Möglichkeit Dir eine 4er, 6er, 8er oder 10er Karte zu kaufen.

Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs für Paare

Der Kurs im Oktober ist ausgebucht.

Nächster Kurs vom 19. bis 21.01.18, hier sind noch Plätze frei.

Achtung: Der Kurs ist ein Partnerkurs und es macht für Euch großen Sinn, dass der zukünftige Papa mit dabei ist. Wenn Du Euch anmelden willst, dann klicke auf den Button:

Ich möchte mich und meinen Partner zum Kurs vom 19. bis 21.01.18 anmelden.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne per Telefon oder per E-Mail melden.

Alles Gute und bis bald an einem schönen Wochenende

„Ich finde es schade, dass ich Heike leider nicht schon bei meiner ersten Geburt gekannt habe. Ich habe beim Yoga-Geburtsvorbereitungskurs so viel Neues von ihr gelernt, was ich bei der Geburt anwenden konnte. Und ich bekam im Krankenhaus ein großes Lob, dass ich toll geatmet habe, was ich natürlich auch bei Heike gelernt habe und was mir beim 1. Kind sicherlich viel geholfen hätte. Und auch bei verschiedenen Problemen während der Schwangerschaft wusste Heike mir immer zu helfen.

Im Wochenbett hat sie mir so viel geholfen super Tipps gegeben und gute Übungen gezeigt, denn ich hatte große Probleme mit dem Beckenboden.

Heike, herzlichen Dank noch mal für die tolle Vorbereitung und Unterstützung. So eine Hebamme wie dich kann man sich nur wünschen!!!“

Alenka, Dußlingen

 

1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (6 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
Loading...
{ 10 Kommentare… add one }

Einen Kommentar hinterlassen

  • Ralf 30. August 2009, 17:34

    Der Geburtsvorbereitungskurs mit der Heike war für uns der beste und wichtigste Kurs den wir bis jetzt besucht haben. Der Kurs hat uns so viele Unsicherheiten genommen und so viel Kraft gegeben, dass wir beide Elternteile bei der Geburt so entspannt waren und eine super schnelle und perfekte Geburt (Geburtshaus) erleben durften. Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei dir bedanken, wir haben alles richtig gemacht, dank deiner Aufklärung!

    Nicht nur der Inhalt des Kurses sondern auch wie du ihn vorträgst ist genial. Alles Gute Birgit + Mia und Ralf

  • Henning 25. April 2011, 16:01

    Der Geburtsvorbereitungskurs hat mir sehr viel Spaß gemacht. Der Kurs war unterhaltsam, emotional, lehrreich und das alles in sehr entspannter Atmosphäre.
    Auch mir hat der Kurs viele Ängste und Befürchtungen genommen und mittlerweile freue ich mich sehr auf das kommende Ereignis! Mit dieser Vorbereitung kann ich meiner Frau mit Rat zur Seite stehen; und wenn’s mal wieder irgendwo zwickt oder ähnliches, wissen WIR was zu tun ist!

    Vielen Dank hierfür – ich freue mich schon auf den nächsten Kurs :-)

  • Anna Strobel 16. September 2011, 13:02

    Der Geburtsvorbereitungskurs war super.

    Besonders dankbar sind wir Heike für die umfassenden und ausführlichen Info’s über die außerklinischen Geburtswege.
    Nur durch den Geburtsvorbereitungskurs sind wir auf das Geburtshaus aufmerksam geworden und durften die wunderschöne und unvergessliche Geburt unseres Sohnes im Geburtshaus erleben. Mit all den wichtigen Infos rund um die Geburt, die Heike uns mit auf den Weg gegeben hat, waren wir super vorbereitet!

    Vielen Dank dafür, Heike!

    Anna und Ingo, erstes Kind

  • Kai 7. März 2012, 10:46

    „Mittlerweile übernehmen einige Kassen auf Anfrage die Hälfte oder den Partneranteil komplett“ –
    welche Kassen wären das denn z.B.? also die Barmer und die TKK übernehmen nix für die Partner….!

    • Heike Riefler 9. August 2012, 18:33

      Also die AOK auf jeden Fall, es waren aber auch schon andere. Einfach mal bei der eigenen Kasse anfragen.

  • Conny+Dominik 1. Juli 2012, 13:49

    Der Kurs war wirklich super !
    Da wir leider nicht in der Nähe wohnen, können wir Heike nicht als betreuende Hebamme „behalten“, was wirklich schade ist, denn sie hat so viel Spaß und Erfahrung an der ganzen Sache, dass selbst so ein Kurs zum riesen Spaß wird, bei dem man danach mit gut vorbereitetem Gefühl die Räumlichkeiten verlässt – und wer vorher ein paar Sorgen oder Bedenken hatte – danach ist alles gut. Der ganze Kurs an sich ist auch sehr auflockernd gestaltet – also wirklich super empfehlenswert !!! Auch für die Männer :-)

  • Helga+Tomás 19. September 2012, 21:21

    Ein Geburtsvorbereitungskurs für das 3. Kind ?
    Erst waren wir skeptisch, wir wussten doch schon alles !!
    Doch Heike hat uns überredet mit zu machen, und siehe da, was
    wir alles noch gelernt haben, über`s TÖNEN , über Geburtspositionen,
    über den natürlichen Weg zu Gebären, alle Infos lustig erzählt mit eigenen Erfahrungen angereichert ,….oje, …….und schließlich
    hat sie uns überzeugt, daß eine Hausgeburt eine wirkliche Alternative zu einer klassischen „sicheren“ Klinikgeburt sein kann.
    Auch wenn man danach“fertig wie ein Schnitzel“ ist, möchten wir es diesmal doch wagen und würden gerne mit ihr diesen Weg gehen.
    Für Heike ist Hebamme nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung !

  • Heidi 14. Mai 2013, 17:50

    Liebe werdende Eltern,

    trotz anfänglicher Zweifel und kritischer Stimmen zu Geburtsvorbereitungskursen, haben wir am Kompakt-Kurs teilgenommen.

    Und was soll ich sagen?

    Es war die beste Entscheidung:
    die Geburt als Geburtstag des Babys wahrzunehmen lässt einen doch diesen Tag begeistert entgegenfiebern :) Zudem gab es viele tolle Anregungen, Tipps und aufbauende Worte, die einen dann gut durch die Geburt bringen.

    Durch die Einbindung der werdenden Papas fällt es leichter sich gemeinsam auf die Geburt und das Leben als Eltern einzustellen.

    Liebe Grüße
    Heidi

  • Bianca 10. Februar 2017, 21:51

    Danke Heike, für Deine gute Vorbereitung im Schwangerenyoga. Deine Hinweise, und sind sie noch so klein, zwischen den Übungen sind so unendlich wertvoll. Und das sogar noch für die zweite Geburt, denn diese war bei mir komplett anders als die erste. Da denkt man, dass man weiß, wie der Hase läuft und steht wieder vor einer ganz neuen Situation, muss diese meistern und seine Frau stehen. Da ist es gut, wenn man „programmiert“ ist, weil man so schnell entscheiden muss. Das waren wir immer noch von Deinem Geburtsvorbereitungskurs von vor 3 Jahren!

    Liebe Grüße,
    Bianca