≡ Menü

6. Wochenbett-Betreuung

Das Baby ist geboren. Alle sind daheim. Die Welt ist jetzt irgendwie anders.

Massiv anders. Als Wochenbett bezeichnet man die ersten 8 Wochen nach der Geburt. Eine ganz intensive, sensible und prägende Zeit für Eltern und Kind. Man könnte auch sagen Flitterwochen mit dem Baby. Allerdings wird man in diesen Flitterwochen doch von manchen Dingen aus der Glückseligkeit gerissen. Aber deshalb gibt es ja Hebammen!

„Das gesamte Nervensystem eines Menschen und folglich seine Fähigkeit sich zu kontrollieren wird geprägt von der liebenden Berührung der Mutter in den ersten Tagen des Lebens.“

Yogi Bhajan

In dieser Zeit finden viele Rückbildungsprozesse in Deinem Körper statt, z.B.:

  • Deine Gebärmutter bildet sich zurück
  • evtl. entstandene Geburtsverletztungen nach Spontangeburt oder Kaiserschnitt verheilen
  • Du produzierst Milch in Hülle und Fülle
  • die Muskeln Deines Beckenbodens brauchen Zeit um sich wieder zu regenerieren. Einfache körperliche Betätigungen wie zuviel Laufen und Stehen sind in den ersten zwei Wochen zu vermeiden. Das Heben und Tragen von Dingen, solltest Du möglichst vermeiden. Deswegen heißt es WochenBETT. Erhohlen, regenerieren, kuscheln und stillen.

Und auch bei Deinem Kind tut sich eine Menge:

  • es lernt an der Brust zu trinken
  • es entwickelt sich und nimmt zu
  • es lernt langsam die unbekannte Welt kennen
  • der Nabel heilt ab
Auch baden will gelernt sein

Auch baden will gelernt sein

Dabei gibt es eine Menge zu beachten und im Auge zu behalten, das übernehme ich. Dazu gehört, dass ich

  • die Entwicklung und die Gewichtszunahme des Kindes beobachte (Ja, ich bringe die Waage mit.)
  • Dir mit Tipps und Tricks beim Stillen zur Seite stehe
  • Dir sage und zeige wie Du Deinen Beckenboden spüren kannst und wie richtiges beckenbodenschonendes Verhalten im Alltag funktioniert
  • Dir die ersten Übungen für Deinen Beckenboden beibringe
  • Euch zeige was gute, ergonomische Tragesysteme sind und wie man sie benutzt. Hier ist besonders auf die Spreizanhock-Stellung des Kindes zu achten. (Achtung: Die beliebte Marke Baby-B… ist zu vermeiden.)
  • Euch helfe und unterstütze beim Vater und Mutter werden
  • Euch mit Rat und Tat zur Seite stehe
  • versuche alle Fragen zu beantworten
  • und noch vieles mehr…
Auf dem Wickeltisch: Und wenn die Welt untergeht, IMMER dabeibleiben!

Auf dem Wickeltisch: Und wenn die Welt untergeht, IMMER dabeibleiben!

Die Wochenbettbetreuung durch eine Hebamme umfasst i.d. Regel täglich einen Hausbesuch in den ersten 10 Lebenstagen Deines Kindes, sowie nach Bedarf Besuche in den ersten 8 Lebenswochen. Die Besuche machen wir gemeinsam nach Deinem Bedarf miteinander aus.

Bei Fragen zum Thema Stillen sowie der B(r)eikost Einführung ist die Hebamme weiter Ansprechpartnerin.

Preise

Jede Frau hat Anspruch auf Hebammenhilfe im Wochenbett, die Kosten übernimmt Deine Krankenkasse. Auch noch während der gesamten Stillzeit bezahlt die Krankenkasse Hebammenhilfe.

Anmeldung

Die Erfahrung zeigt, dass es am sinnvollsten und auch für beide Seiten schöner ist, wenn Dich die Hebamme im Wochenbett betreut, bei der Du auch den Geburtsvorbereitungskurs gemacht hast. Natürlich kannst Du Dich aber auch von einer anderen Hebamme im Wochenbett betreuen lassen.

„Nach der Schwangerschaft gibt es sicher nichts besseres, als eine tolle Hebamme zu haben. Vielen Dank Heike, dass du dich sooo schön um mich und meinen Bertûg gekümmert hast. Du hast uns viel geholfen und wir fandens voll toll mit Dir!“

Sevinc Demir, Gomaringen

Wenn Du von mir im Wochenbett betreut werden willst, dann gib mir bitte sobald wie möglich Bescheid, entweder im Geburtsvorbereitungskurs, im Yoga für Schwangere oder per Email oder Telefon.

Telefon 07072-92 33 29
[email protected]

Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Email

„Als mein Töchterchen Josephine dann endlich da war, kam Heike natürlich gleich am ersten Tag und versorgte noch einmal den Nabel. Für mich als frischgebackene zweifache Mama hatte sie auch immer ein Ohr offen für täglichen kleinen Sorgen und Fragen. In jeder Entscheidung, die ich und mein Mann getroffen haben, hat sie uns als Familie nach ihren Kräften unterstützt. Falls wir ein drittes Kind bekommen sollten, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, mit ihr eine Hausgeburt zu bestreiten, da ich sie als souverän, vorausschauend und immer auf das Wohl des Kindes und der Mutter bedachte Hebamme empfinde. Heike – bleib so wie du bist!“

Julia Kreth, Gomaringen


1 Stern = Danke2 Sterne = Interessant3 Sterne = bringt mir was4 Sterne = hilft mir weiter5 Stars = super, hilft mir richtig weiter (3 Stimme(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Wieviele Sterne gibst Du diesem Beitrag?
Loading...
{ 8 Kommentare… add one }

Einen Kommentar hinterlassen

  • uschi 29. August 2009, 22:12

    Bei dritten Kind hat es Heike sei Dank auch mit dem Stillen wunderbar geklappt. Ich habe mich bestens betreut und wunderbar versorgt gefühlt! Heikes Besuche während den ersten Tagen waren einfach toll!

  • Alenka 21. September 2009, 15:23

    Ich finde es schade, dass ich Heike leider nicht schon bei meiner ersten Geburt gekannt habe. Ich habe beim Yoga-Geburtsvorbereitungskurs so viel Neues von ihr gelernt, was ich bei der Geburt anwenden konnte. Und ich bekam im Krankenhaus ein großes Lob, dass ich toll geatmet habe, was ich natürlich auch bei Heike gelernt habe und was mir beim 1. Kind sicherlich viel geholfen hätte. Und auch bei verschiedenen Problemen während der Schwangerschaft wusste Heike mir immer zu helfen.

    Im Wochenbett hat sie mir so viel geholfen super Tipps gegeben und gute Übungen gezeigt, denn ich hatte große Probleme mit dem Beckenboden.

    Heike, herzlichen Dank noch mal für die tolle Vorbereitung und Unterstützung. So eine Hebamme wie dich kann man sich nur wünschen!!! Alenka aus Dußlingen

  • melanie 25. März 2010, 9:12

    Auf diesem Weg (auch wenn Mika jetzt schon fast 1 Jahr alt ist:) möchte ich mich nochmals bei Dir recht herzlich bedanken! Deine Betreuung zur Geburtsvorbereitung sowie die Wochenbettbetreung waren einfach nur SUPER !!!
    Auch heute noch gibst Du mir immer super Tipps was Ernährung usw. betrifft.

    Liebe Heike nochmals vielen Dank für alles und ich kann nur sagen, bei Heike bist Du in den besten Händen !!!!!!

    Melanie

  • Anja 23. November 2010, 15:15

    Ich habe Heike über ihre bezaubernde Homepage gefunden. Besonders über den Beitrag zur Rückbildung habe ich Tränen gelacht. Da wusste ich, dass sie die Richtige für mich ist. Bei ihrem Schwangeren-Yoga-Kurs haben wir uns dann kennengelernt und nach der Geburt unseres zweiten Sohnes Lasse war sie vom ersten Tag an für uns da und hat sowohl Lasse als auch mich bestens versorgt. Dabei hat sie auch unseren großen Sohn (6 Jahre) ganz selbstverständlich mit einbezogen, der ihre Rückbildungsübungen mit Feuereifer nachgeturnt hat.

    Liebe Heike, vielen Dank für Deine tolle, liebe, lustige, tatkräftige Unterstützung.

    Anja, Falk, Niklas und Lasse

  • Nina 10. November 2011, 10:52

    Milchstau am Freitagnachmittag? Keine Panik!
    Auf Heike ist Verlass. Sie steht dir jederzeit mit Rat und Tat kompetent zur Seite.
    Vielen Dank für die vielen guten Tipps zu Babyschnupfen, Nahtpflege und Rückbildung!

  • Maud 3. April 2012, 17:13

    Auch bei der 2. Schwangerschaft war Heike wieder eine sehr große Hilfe. Vor der Entbindung hat sie mir tolle Tipps gegeben um Kräfte zu sammeln: Goji Beeren und Krillöl-Kapseln (es hat wirklich sehr geholfen). Im Wochenbett war sie eine sehr große Unterstützung mit vielen guten Tipps zur Nahtpflege, Babyblues und Kräfte aufbauen. Ich habe mich bestens versorgt. Auch die Rückbildung bei Heike ist Top!!
    Vielen Lieben Dank für alles, MG aus Tübingen

  • Heidi 14. Mai 2013, 17:53

    Liebe Eltern,

    da wir nach der Geburt gleich nach Hause gingen, kam Heike uns gleich am ersten Tag besuchen – es war super entspannt und jeder Tipp zum Wochenbett und zur Stillzeit super wertvoll!

    Und auch darüber hinaus, hat Heike immer ein offenes Ohr für die kleinen und großen Sorgen als junge Eltern!

    Insgesamt waren wir jedenfalls sehr froh, uns für Heike als unsere Hebamme entschieden zu haben.

    Liebe Grüße
    Heidi

\"\"