≡ Menü

Die Schneckenhaus Geburtsreise zur mentalen Geburtsvorbereitung

Heike Riefler, Hebamme

Heike Riefler, Hebamme

Liebe Schwangere,

Bist Du auf der Suche nach „besseren“ Möglichkeiten, um Dich möglichst gut auf Deine Geburt vorzubereiten?

Nimmst Du die Dinge selber in die Hand?

Und tust vorher was Du kannst, um möglichst selber zu kontrollieren und zu steuern, was mit Dir und Deinem Kind geschieht?

Das ist in unserer Zeit etwas besonderes. Und es freut mich sehr.

Gerne werde ich Dich dabei unterstützen.

Mein Name ist Heike Riefler und ich bin seit über 10 Jahren Hebamme.

Am Ende der Ausbildung zur Hebamme wurde ich mit meiner ersten Tochter schwanger und da hatte ich eine Idee:

Spitzensportler machen es.
Erfolgreiche Geschäftsleute und Musiker machen es.
Und Schwangere machen es jetzt auch.

Mentaltraining. Also direktes Training des Gehirns.

Oder man könnte auch sagen, direkte Programmierung des Gehirns auf richtige Ausführung. Eigentlich logisch, denn das Gehirn steuert ja schließlich alle körperlichen Vorgänge.

Beim körperlichen Training wird ja nicht nur die Muskulatur trainiert, sondern vorallem ein Bewegungsablauf. Und da dieser vom Gehirn gesteuert wird, ist das körperliche Training ein Weg um das Gehirn zu programmieren. Die gewünschte und richtige Bewegung wird gelernt.

Und dieser Lernvorgang kann nun eben auch durch die intensive Vorstellung der Bewegung oder des Ablaufs erreicht werden.

Spitzensportler haben schon lange erkannt, das sie damit ihre Leistungen drastisch verbessern können und das bei weniger körperlichem Training. Alles was dazu nötig ist, ist das Training in der Vorstellung. Die Wirksamkeit von mentalem Training wurde auch in wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen. Boris Becker hat es in seiner Tenniskarriere nur dank mentalem Training soweit gebracht und er hat es auch sehr schön zusammen gefasst: „Das Match wird zwischen den Ohren gewonnen.“

Doch was hat das mit Geburt zu tun? Und was ist denn mentale Geburtsvorbereitung?

Seit jeher bereiten sich Frauen auf die Geburt ihres Kindes vor, einmal…

durch die Beschaffung von allem was das Baby brauchen könnte und natürlich auch durch körperliche Vorbereitung. Sei es Schwangerschaftsgymnastik oder spezielles Yoga für Schwangere.  Und mit den richtigen Übungen kann frau ihren Körper tatsächlich auf die Anforderungen einer Geburt vorbereiten. Dabei geht es tatsächlich um mehr Beweglichkeit, etwas Kraft und auch etwas Ausdauer. Das lässt sich mit mentalem Training natürlich NICHT bewerkstelligen.

Allerdings…

…wird die Geburt ja ebenfalls vom Gehirn gesteuert.

„Die Geburt ist ein Gehirnvorgang.“ (Michel Odent, Arzt und Geburtshelfer und bedeutender Verfechter der natürlichen Geburt)

Achtung! Das hat nichts mit Denken zu tun. Aktives Denken kann sogar zur Störung werden und diese Steuerung lahm legen. Siehe unten.

Wie soll ich eine Geburt üben?

Das geht doch nur durch gebären selbst, oder?

Deswegen dauert die erste Geburt doch bei den meisten Frauen deutlich länger als die Zweite oder Dritte?

Genau, und das ist nicht alles. Tatsächlich muss das Gehirn ja eine unglaubliche Leistung vollbringen. Es muss zum genau richtigen Zeitpunkt, die genau richtigen Mengen an Steuerungshormonen ausschütten, damit der Geburstvorgang in der richtigen Reihenfolge und reibungslos abläuft. Dabei muss gleichzeitig noch die Versorgung des Kindes und des eigenen Körpers erledigt werden.

Die Geburt selbst ist ein so komplexer, empfindlicher und extremer Vorgang, das der Körper in eine Art Trance geht. In dieser Geburtstrance  ist das ganze System vollständig ausgerichtet und in Harmonie. Und alles läuft.

Das ist ein extrem sensibler Vorgang, der auch leicht aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

Warum Störungen so gefährlich sind, dazu gleich mehr. Erstmal eine…

Gute Nachricht

Wenn Du soweit gesund bist, dann sind Dein Gehirn und Dein Körper dazu gemacht Kinder zu gebären.

Du kannst es auch ohne vorherige Übung. Das beweisen täglich viele tausende Frauen überall auf der Welt.

Die meisten davon bekommen ihre Kinder sogar fernab von jeglicher medizinischer Versorgung. Und genau das ist ein sehr interessanter Punkt, denn…

…was im Notfall ein Segen ist,

…kann im Normalfall zu Störungen führen.

Normalfall heißt hier nicht was gerade die Norm ist, sondern wie unser Körper biologisch funktioniert.

Und dieser Normalfall sieht so aus, dass sich die Frau zum Gebären ein ruhiges und sicheres Plätzchen sucht. Einen Ort  wo sie ungestört ist. Hier sind wir noch ganz Steinzeitmenschen.

Denn unter der Geburt ist die Frau extrem „ausgeliefert“, sollten Gefahren auftreten, dann kann sie unmöglich „kämpfen“ und gleichzeitig gebären.

Es geht nur eins und Überleben geht immer vor. Die Geburt wird dann ins stocken oder gar zum Stillstand kommen.

Natürlich gibt es heute diese lebensbedrohlichen Situationen unter der Geburt gar nicht. Doch unser Gehirn ist eben immer noch so aufgebaut, dass es ständig vor Gefahren auf der Hut ist und als solche werden unter der Geburt eben Störungen jeder Art empfunden.

Wenn Du im Krankenhaus entbinden willst, dann wirst Du in einer ungewohnten Umgebung sein. Es werden Ärzte und Hebammen ins Zimmer kommen. Nach dem Schichtwechsel werden es andere sein. Du bekommste ein CTG auf den Bauch um die Herztöne Deines Babys zu überwachen. Und so weiter. Jede einzelne Störung stört Dich in Deiner Geburtstrance. Schon ein aktiver Gedanke bedeutet eine Störung der Trance.

Bei der Hausgeburt meiner ersten Tochter hat mich in manchen Phasen schon eine Bemerkung oder der Tonfall meiner Hebamme in der Geburtstrance gestört.

Und genau hier kommt Dir dann Deine mentale Geburtsvorbereitung zur Hilfe. Denn dadurch weißt Du selber ganz automatisch genau Bescheid in welcher Phase Du gerade bist. Und was noch kommt. Dadurch kannst Du Ängste vermeiden und in Deiner Trance bleiben oder schnell wieder hinein finden.

Du kannst das einfach testen.

Stelle Dir einfach vor, wie Du gerade z.B. ein neues Rezept ausprobierst, da geht die Tür auf und  jemand redet auf Dich ein. Was war der nächste Schritt beim Rezept nochmal?

Nun stelle Dir ein Rezept vor, das Du schon oft gekocht hast. Du kannst Dich ganz locker nebenher unterhalten. Oder?

Das ist der Effekt den wir bei der mentalen Geburtsvorbereitung erzielen wollen.

Wie Du Dich mental auf die Geburt vorbereiten kannst

Ganz einfach, indem Du Dir den Ablauf einer optimalen, wundervollen Geburt vorstellst.

Ganz so einfach ist es wieder nicht, denn dazu ist es wichtig zu wissen, in welchen Phasen eine Geburt abläuft und wie diese in einander Übergehen.

Die Geburtsreise zur aktiven mentalen Geburtsvorbereitung

Die Geburtsreise CD zur aktiven mentalen Geburtsvorbereitung

Und es gehören natürlich alle Teile mit in diese Vorstellungsreise. So habe ich bei der Geburt meiner ersten Tochter die Geburt der Plazenta in meiner, damals noch sehr vagen mentalen Vorbereitung vergessen und prompt kam es dabei zu Schwierigkeiten.

Deshalb habe ich die Geburtsreise zur mentalen Geburtsvorbereitung entwickelt. Das ist keine Hypnose, Du bekommst alles mit, sondern mehr eine geführte Meditation. Aber auch wieder keine Meditation, da dies kein passives Zuhören ist (geht natürlich auch), sondern eine Begleitung für Deine aktive Vorstellung.

Wenn Du die Geburtsreise anhörst, dann führe ich Dich zuerst durch eine Entspannung. Denn wenn Du entspannt bist, dann ist die Vorstellung viel einfacher und wirkungsvoller. Gleichzeitig gehst Du in intensiven Kontakt zu Deinem Baby und das tut Dir, dem Baby und Eurer Beziehung zueinander gut.

Danach führe ich Dich durch eine normale, sanfte Geburt wie sie im Optimalfall abläuft. Deine Aufgabe dabei ist, Dir möglichst lebhaft vorzustellen was ich Dir sage.

Ja, das kannst Du.

Wenn Du Dir die Sache mit den Rezepten oben vorstellen konntest, dann bist Du bestens in der Lage Dir die Geburt Deines Kindes vorzustellen.

Durch wiederholtes Anhören und Vorstellen kannst Du Dein Gehirn darauf „programmieren“ es möglichst genauso zu machen, wenn Dein Kind auf die Welt kommt.

Also füttere Dein Gehirn mit dem, was Du tatsächlich erleben willst und nicht mit Schauergeschichten und Fernsehquatsch.

„Heike bietet eine Meditations-CD zur Geburtsvorbereitung an. Diese ist sensationell und hilft einem, Ängste vor der Geburt abzubauen. Meine Geburt verlief optimal und ich bin mir sicher, vor allem auch dank dieser CD.“ Kathrin, Kusterdingen

Die Entwicklung und Produktion der Geburtsreise hat hunderte Stunden gedauert und dies ist jetzt die sechste Version. Vorher war ich nicht zu frieden.

Die mentale Geburtsvorbereitung mit dieser Geburtsreise funktioniert bisher für die aller meisten Frauen sehr gut. Natürlich nur, wenn Du sie Dir regelmäßig anhörst. Am besten jeden Tag, z.B. vor dem Einschlafen oder nach dem Mittagessen.

Ich bin überzeugt, dass auch Du von der Geburtsreise profitieren kannst. Das Deine Geburt einfacher und sicherer sein kann.

Natürlich weißt weder Du noch ich, ob sie auch Dir hilft.

Die einzige Möglichkeit dies heraus zu finden ist, indem Du sie Dir möglichst oft während der Schwangerschaft anhörst.

Und um Dir dies ohne Risiko für Dich zu ermöglichen, biete ich Dir folgendes an:

Guarantee Box icon-style-21

Gnadenlose Geld-Zurück-Garantie

Einfach jetzt hören und später entscheiden

  • Entweder die Geburtsreise hilft Dir oder Du bekommst Dein Geld zurück. 
  • Wenn Dir die Geburtsreise aus irgendeinem Grund nicht gefällt oder Du nicht 100% zufrieden bist, dann genügt eine E-mail mit Deiner Bankverbindung und ich überweise Dir Dein Geld zurück.
  • Keine Fragen.
  • Du kannst die Geburtsreise Dateien behalten oder löschen.
  • Das gilt auch nach der Geburt. Wenn Du nach der Geburt denkst, dass Dir die Geburtsreise nichts gebracht hat, dann schreibe mir die E-mail.
  • Die Geld-Zurück-Garantie wurde seit 2009 bisher nur 1x in Anspruch genommen und sofort zurückerstattet.

Was Du bekommst

Die Geburtsreise selber bekommst Du als mp3 Dateien wunderbar präsentiert im VIP-Mitgliederbereich. Du kannst sie dort entweder direkt online hören oder auf Dein Smartphone, Mp3-Player, Computer oder Tablet herunterladen und sie damit hören. Vielleicht in der Mittagspause und / oder abends vor dem ins Bett gehen.

Also:

  • Die neue Geburtsreise (Version 8)
  • in vier Varianten
  • einmal ohne Hintergrundgeräusche
  • dreimal mit verschiedenen Naturgeräuschen (Bach, Wald, Strand) im Hintergrund
  • alles im VIP-Bereich für direkten Zugriff aus dem Internet
  • Du kannst sie direkt online hören, so oft Du willst
  • plus alle Dateien als mp3 Download für den mp3-Player Deiner Wahl (Smartphone, Tablet…)

Die Geburtsreise kostet 47,00 €. Und Du kannst sie, wie gesagt erstmal testen.

PS: Bisher hat die Geburtsreise fast jeder Frau geholfen die sie gehört hat. Und ich bin überzeugt sie kann auch Dir helfen.

PPS: Manche Frauen gebären schon ihr erstes Kind sehr schnell. Meine Erfahrungen sind, das unvorbereitete Frauen dadurch geschockt sind und das als traumatisch empfinden. Weil es zu schnell geht und sie nicht richtig mitkommen. Frauen die sich mit der Geburtsreise vorbereiteten, waren in so einem Fall dagegen trotzdem in der Lage die ganze Geburt mit zu vollziehen.

 

Haftungsausschluss: Die Geburtsreise ist ausschließlich für gesunde Schwangere gedacht und geeignet. Es kann weder ein Erfolg, noch eine positive Wirkung versprochen oder garantiert werden. Die Geburtsreise ist kein medizinisches Produkt und dient nicht der Diagnose oder Behandlung von Krankheiten oder sonstigen Gebrechen. Ziehen Sie im Zweifel immer einen geeigneten Arzt oder eine Hebamme zu Rate. Jede Haftung für Gesundheitsschäden, sowie für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

{ 5 Kommentare… add one }
  • Sonja 25. November 2013, 11:15

    Liebe Heike,

    ich hoffe dir geht es gut ?

    Unsere Lena Theresa ist am 01.11. auf die Welt gekommen! Um 9 Uhr haben die Wehen angefangen um 11 Uhr Tasche fürs Krankenhaus gepackt und noch kurz zum Bäcker :-) Um 12 Uhr im Reutlinger Krankenhaus angekommen – durfe gleich in Kreißsaal und um 13.41 war sie schon da! Ohne Pda und fast kein Schmerzmittel. Dank deinen vielen Erzählungen und der Geburts-CD hatte ich auch keine Angst und konnte alles gut ertragen! Vielen, vielen Dank!!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße

    Sonja und Lena

  • Cerstin 28. August 2015, 22:50

    Liebe Heike,

    meine Hausgeburt ist zwar schon 1 Jahr und 9Monate her, und doch möchte ich mich hier an dieser Stelle nocheinmal ganz herzlich bedanken bei Dir.
    Deine Geburtsreise-Cd hat mir enorm geholfen mich vorzubereiten auf eine Spontangeburt (die ersten Geburten waren sekundäre Sectios) .Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie mir die Tränen gekullert sind- bestimmt dreimal oder viermal- während des anhörens… so schön war jede Reise, so sehr sagte alles in mir „JA! Genau DAS will ICH AUCH erleben.“ Wann immer es mir möglich war, habe ich die Reise gemacht. Als es zur Geburt kam, überkam mich zum ersten mal (!) die Geburtstrance, von der soviele sprachen.Ich hatte viel Sicherheit, da ich genau wußte was auf mich zukommt Ich entschied mich zu hause zu bleiben,alles fühlte sich so richtig an.Ich wußte auch wie schwierig für mich der Ortswechsel war aus den vorangegangenen Geburtsverläufen-und mein Mann wußte das auch. Sven gebar ich schlußendlich im Kniestand, er war 55cm und 3440g.
    Ich denke so oft an die Hausgeburt: ich bin erfüllt mit Freude, Dankbarkeit und Stolz. (Auch) ich kann gebären, wie es Mutter Natur vorgesehen hat- wenn ich in Ruhe gelassen werde. Im SchwangerenYoga war ich übrigens auch, nur halt hier in NRW ;-) . Zusätzlich hab ich mir auch noch noch immer wieder die Geburt im Pool angesehen, die Heike auch hier auf ihrer Seite hat.
    1000 Dank, liebe Heike! Deine Arbeit hat ganz enorm zu einem wunderschönen Geburtserlebnis beigetragen.
    Viele Grüße, Cerstin

  • Marlena 23. September 2015, 12:21

    Hallo zusammen,
    Ja, ich hatte das große Glück Heike als meine Hebamme zu haben.
    Erstesn war das Schwangeren-Yoga sehr hilfreich zum Lernen der sehr wichtigen Atemtechniken unter der Geburt. Habe mir auch ihre DVD geholt und fleißig Zuhause Yoga gemacht – hat sehr viel gebracht! Das lohnt sich…
    Zweitens war ich mit meinem Mann beim Geburtsvorbereitungskurs bei Heike über 2 Tage. Der hat uns beiden sehr viel mitgegeben. Ohne meinen Mann hätte ich diese Nacht, als unser Sohn zur Welt kam, nicht so überstanden – vielen Dank auch an meinen Mann, der mich immer wieder an DAS Atmen erinnert hat und dessen Worte mir „Bärenkräfte“ verliehen haben…
    Drittens hatte ich die „mentale Geburtsreise“, die ich mir 2 Wochen vor Termin mehrmals angehört habe. Im Kreißsaal dann kamen immer wieder Heikes Worte in meinen Kopf. Dadurch war für mich jede Wehe, der Schmerz – ja- die gesamte Geburt besser zu ertragen und jede Wehe hatte „einen Sinn“ und brachte mich meinem Kind ein Stückchen näher. Zu wissen, „diese Wehe war heftig, aber sie kommt niewieder“ war für mich einer der wichtigsten Sätze. Auch die Hebammen in Herrenberg waren sehr begeistert und mussten uns nicht viel Hilfestellung geben, da wir eh alles perfekt machten :-) Wir waren sehr positiv eingestellt sagten sie.
    Dieses Zusammenspiel von Atmen wie es gelernt wurde, Tönen und der mentalen Geburtsreise hat uns Dreien ermöglicht ohne Schmerzmittel durch die Geburt zu gehen (und sie ging lange. Vom Blasensprung bis der Kleine da war 25 Std). Die Geburt war im Nachhinein schmerzhaft und ja, auch teilweise unerträglich, aber im Großen und Ganzen ein tolles Erlebnis, auch mit meinem Mann. Wir sind beide an unsere Grenzen gekommen – und haben sie sogar überschritten…das hätten wir nicht gedacht.
    Wir sind so glücklich über unseren Kleinen Bub und dir, liebe Heike, sehr dankbar -für Alles!!! :-)

    Mach einfach weiter so…

    Liebe Grüße
    Marlena & Siggi und Samuel Elias *03.09.2015

  • Martina 24. Juli 2016, 10:33

    Guten Tag!
    Gibt es irgendwo eine Hörprobe zu der Geburtsreise?
    Viele Grüße!

    • Volker 25. Juli 2016, 14:03

      Hallo,
      leider nein, ich wüsste jetzt auch nicht welchen Teil ich dafür hernehmen sollte.

      Jedoch gibt es unsere „Gnadenlose Geld zurück Garantie“.

      Deshalb schlage ich vor, Sie „test-kaufen“ die Geburtsreise und hören sie Sich komplett an. Dann können Sie in aller Ruhe entscheiden.

      Und wenn Ihnen die Geburtsreise nicht gefällt, genügt eine E-Mail und Sie bekommen Ihr Geld zurück.

      Wäre das eine Möglichkeit?

      Alles Gute
      Volker (Ehemann)

Einen Kommentar hinterlassen

\"\"