Diagnose Behinderung

Diese Seite ist noch in Bearbeitung, Du darfst Dich gerne melden, wenn Du mündlich mehr erfahren willst.

Die Diagnose Behinderung ist immer ein Schock für die Eltern und das Kind (indirekt durch die Mutter). In einem Schockzustand kann man nicht denken und auch nicht entscheiden. Deshalb ist es wichtig in so einer Situation erstmal so gut wie irgend möglich aus der emotionalen Achterbahn rauszukommen, bevor irgend etwas entschieden wird.

Möglich ist das mit Hilfe einer Hebamme an eurer Seite oder einer oder mehreren Person(en), die dem ganzen so neutral wie möglich gegenüberstehen und den Raum ermöglichen, sich wieder spüren zu können. Es muss genug Zeit und Raum da sein um in sich reinzufühlen, Kontakt aufzunehmen zum Baby… so eine Entscheidung sollte nicht vom Kopf dominiert werden. Das ist meine Meinung.

Ich betreue Paare bei dieser Entscheidungsfindung und urteile nicht. Egal wie sie sich entscheiden werden. Meine eigene Meinung spielt dabei keine Rolle.

Es ist allerdings wichtig, beide Eventualitäten genau zu betrachten. Und es gibt in diesem Fall nur zwei. Leben mit Behinderung oder Tod.

Wie kann eine schwangere Frau über Leben und Tod ihres Kindes entscheiden? Es ist aus meiner Sicht ein Ding der Unmöglichkeit.

Diese Entscheidung die ansteht, ist weitreichend und sollte nicht vorschnell vom Kopf her entschieden werden. TFT kann dabei eine wunderbare Hilfe sein für die werdende Mutter und den werdenden Vater.

Mehr zu TFT

Es gibt noch eine andere Wirklichkeit

Im weiteren möchte ich Dir gerne noch ein paar andere Seiten der Wirklichkeit zeigen, wie andere Menschen mit dieser Diagnose umgegangen sind, bzw. was daraus wurde.

Das sind Schicksale die für uns erst einmal befremdlich sind, doch wenn wir uns von unseren eigenen Vorurteilen frei machen, dann sieht es ganz anders aus.

Hier ist z. B. die Geschichte von Chris:

Angst Killer 1: Ich habe Angst, dass mein Kind behindert sein könnte

Oder die Geschichte von Team Hoyt

Einfach bei youtube Team Hoyt eingeben.

Wie wäre es mit etwas Inspiration von Nic Vuijic?

Einfach bei youtube suchen oder:

http://www.nickvujicic.com

Es gibt auch die extremen Fälle, wie eine Diagnose mit Trisomie 18, in denen wirklich nichts zu machen ist, oder vielleicht doch?

Ich kann nur sagen (unter Tränen), dass hier eine extrem menschliche Art gefunden wurde, um mit so einer Diagnose umzugehen. Mein allergrößter Respekt gilt diesen Menschen, ihrem Mut und ihrer Liebe zum Leben.

Liebe Katja Baumgarten von Herzen DANKE für Deinen Mut und die Liebe zum Leben auch im Sterben. Ich bin tief berührt und kann nur sagen, das war der absolut richtige Weg. Ein Kommen und wieder Gehen von deinem Kind, in Liebe und Würde, in Geborgenheit und Nähe. Was für ein Geschenk für all diejenigen, die diesen Film mit dir teilen dürfen.

Hier der Link zum Film von Katja Baumgarten. Der Film zeigt den Weg und die Geburt den Katja Baumgarten für sich und ihr Baby gewählt hat, nach der Fehlbildungsdiagnose (vor der Geburt bekannt) bei ihrem 4. Kind.

http://www.meinkleineskind.de/inhalt.html

Und es gibt noch weitere Wirklichkeiten…

Glenn Doman und the Institues for Human Achievement!!! Was ist alles möglich bei Kindern mit Behinderung. Wie kann ich behinderte Kinder fördern, so dass sie ihr volles Potential entwickeln können… hier die links zu den Doman Instituten, die soooo vielen behinderten Kindern geholfen haben, sich optimal entwickeln zu können. Sehr inpirierend wie ich finde. Aber schaut selber und bildet euch eure Meinung selber.

https://www.iahp.org

https://www.domaninternational.org

Geburtsvorbereitung zu Hause –
Möglichkeiten und Angebote für diese anspruchsvolle Zeit

Hier klicken