Geburtsvorbereitungskurs mit Partner

Wie bereite ich mich umfassend und effektiv auf die Geburt meines Kindes vor?

Es ist ganz einfach. Und doch ganz anders als viele denken.

Denn ganz oft entpuppt sich unser Wissen rund um die Geburt als eine abstruse Mischung aus falschen Informationen und Halbwahrheiten.

Diese stammen z.B. aus Fernsehepisoden, aus verstaubten Elternerfahrungen (”damals hat man das soooo gemacht und das war gut….”), Verwandten und Freunden, und einem lang zurückliegenden Biologieunterricht.

Hast Du auch schon bemerkt, dass die Horrorstories immer weiter erzählt werden?

Na ja, zum erzählen und zuhören sind sie natürlich spannender.

Damit Du für Dich und Dein Kind den richtigen Weg auf die Welt wählen kannst, ist eine Geburtsvorbereitung das A und O.

Ein guter Geburtsvorbereitungskurs vermittelt Dir die Informationen, die Du wirklich brauchst – in Theorie und Praxis. Und er räumt mit überholten Vorstellungen auf. Es hat sich viel getan.

“Hallo werdende Mamas! Ich hätte den Kurs schon während meiner ersten Schwangerschaft machen sollen. Leider kannte ich Heike zu dem Zeitpunkt noch nicht. Ich kann den Kurs nur weiterempfehlen. Er ist für jede Schwangere ein muß!!!Ich habe tolle Übungen zur Wehenverarbeitung gelernt und habe viele gute Tipps rund um die Schwangerschaft und Geburt bekommen.Vielen Dank für die schöne Zeit!”

Stefanie, 32, Tübingen-Pfrondorf

Eine "spezielle" Übung im Geburtsvorbereitungskurs

Eine “spezielle” Übung im Geburtsvorbereitungskurs

Welche Fragen werden im Kurs behandelt?

Hier ein Auszug der Fragen und Themen die im Theorieteil beantwortet werden:

  • Wie merke ich wann es los geht und wann müssen wir losfahren. Wie merke ich das es losgeht (Frauen), wann müssen wir losfahren (Männer) ;-)
  • Was muss alles in meinen Klinikkoffer?
  • Wie läuft eine Geburt ab? (Geburtsphasen und Geburtsmechanik)
  • Was ist Wehenschmerz? Wie kann ich damit umgehen?
  • Was sind Vor- und Nachteile von Medikamenten zur Schmerzlinderung?
  • Welche Rolle spielt die Atmung? Was kann sie bewirken? Wie atme ich richtig?
  • Was gibt es für Gebärpositionen? Was bewirken sie?
  • Soll ich an „Land“ oder im Wasser gebären?
  • Wo kann ich überhaupt gebären? Unterschiede zwischen den verschiedenen Krankenhäusern, sowie Geburtshaus und Hausgeburt.
  • Ich habe Angst die Kontrolle zu verlieren, wie gehe ich damit um?
  • Was kann es für Komplikationen geben?
  • Was hat es mit der Nabelschnur um den Hals auf sich? Schauergeschichten und Realität.
  • Was sind Vor- und Nachteile von PDA und Kaiserschnitt?
  • Was für Hormone werden unter einer normal ablaufenden Geburt ausgeschüttet und was bewirken sie bei Mutter und Kind?
  • Warum ist eine 1 zu 1 Betreuung und eine geborgene Umgebung für die Geburt wichtig?
  • Mythos Geburt – die Frau wird zur Mutter. Grenzerfahrung pur und warum es sich lohnt :-)
  • Was bedeutet Wochenbett? Worauf sollte ich achten?
  • Wie stille ich mein Kind und was mache ich wenn es nicht läuft?
  • Was ändert sich mit der Geburt unseres Kindes? Wie gehe ich damit um?
  • Heikes Spezial-Schneckenhaus Geburtsreise. Was das genau ist? Du wirst schon sehen…
“Auf alle Fragen sehr gute und ausführliche Antworten. War total super und man fühlt sich anschließend sehr gut beraten und vorbereitet, auf alles was kommt :-)
Vielen Dank”

Doro & Acun, Tübingen

Ab welcher Schwangerschaftswoche macht der Geburtsvorbereitungskurs Sinn?

Ab der 17. Schwangerschaftswoche ist die Teilnahme an einem Geburts­­­vorbereitungs­­­­­­­­­kurs sinnvoll.

Allerdings ist es dann oft schon zu spät, einen Platz im Geburtshaus zu bekommen, falls man das möchte. Deshalb ist es sinnvoll, möglichst früh in der Schwangerschaft ein Vorgespräch mit einer Hebamme zu führen. Sie informiert Dich auch über die Möglichkeiten außerklinisch zu entbinden.

Das Schangerenyoga, bei mir der Praxisteil, kann auch schon früher begonnen werden. Je früher, desto besser. Übung macht die Meisterin.

Aus meiner Erfahrung und den Rückmeldungen der Frauen hat sich die Aufteilung des Geburtsvorbereitungskurses in “Theorie” und “Praxis” bestens bewährt. Das sieht folgendermaßen aus:

1. “Theorie”: Kompakt-Geburts­­­­­­­­­vorbereitungs­­­­­­­­­kurs für Paare

Der Kurs findet an zwei aufeinanderfolgenden Samstagen statt. Jeweils von 13:30 bis ca. 18:00 Uhr.

Der Kompaktkurs bietet sich auch an, wenn Du kurz vor dem Termin bist und doch noch einen Kurs machen möchtest.

Warum für Paare und nicht hauptsächlich nur für die Frau?

Da die meisten Männer heutzutage bei der Geburt mit dabei sind, ist es meiner Meinung nach sehr wichtig, dass der Mann an der Geburtsvorbereitung teilnimmt.

Nicht nur, weil er bei der Geburt dabei sein will und Dich dann auch tatkräftig unterstützen kann, wenn er weiß was er tun kann.

Sondern auch, weil es vorher ein paar wichtige Entscheidungen gibt.

Die sind für Dich, das Kind und die Geburt wichtig. Diese Entscheidungen werden am Besten gemeinsam getroffen. Und dazu brauchen beide Partner die gleichen Informationen.

Wenn die Männer schon nicht schwanger sein können, dann

…dürfen sie ruhig auf ihre kommende Rolle eingestimmt werden. Sie sollen verstehen, dass die Schwangerschaft eine sehr wichtige Entwicklungsphase für den Junior ist. Und das sie Vorrang vor anderen “wichtigen” Dingen hat.  Das ihre Frau – Du – und das Kind, Schutz und Hilfe brauchen. In der Schwangerschaft, unter der Geburt und danach.

Platt ausgedrückt: Fußball, Autos und Technik verschwinden nicht plötzlich, die bleiben uns erhalten. Die Schwangerschaft dagegen ist ruckzuck vorbei. Und…

Die Schwangerschaft ist der Start ins Leben.

Wie wäre es, wenn sich die Männer auch ein bisschen schwanger fühlen könnten? Auf eine männliche Art. Dann könnten sie sich durchaus sinnvoll einbringen :-).

Mit dem Kurs ist er also, sowohl auf die Geburt, als auch auf die Zeit danach besser vorbereitet und er kann seine Frau tatkräftig unterstützen. Schon allein das gemeinsame Üben der Gebärpositionen ist ein schönes Erlebnis und das „Äpfelschütteln“ immer ein Lacher :-).

Außerdem lernen die Männer die Bedeutung der Atmung und des Tönens kennen, die richtigen Kreuzbeindruckpunkte für weniger schmerzhafte Wehen und viele andere wichtige Dinge.

Es ist natürlich auch möglich ohne Partner mitzumachen, sollte der Partner aus echten Gründen verhindert sein oder sich in der Wüste befinden.

Du bekommst im Kurs die Antworten auf alle oben aufgeführten und auf Deine ganz persönlichen Fragen, sofern es mir möglich ist.

“Wir haben den Geburtsvorbereitungskurs als umfassend, einfühlsam, lustig und sehr informativ empfunden.
Gerade beim ersten, freudig erwarteten Baby gibt es viele Fragen, die wir alle loswerden konnten.
Vielen lieben Dank dafür!”

Franziska & Björn Kocher, Tübingen

Geburtsvorbereitungskurs - Gebärpositionen üben

Gebärpositionen üben

Ein wichtiger Nebeneffekt

Ich versuche euch im Kurs zu einer kleinen Mini-Hebamme auszubilden ;-).

Heute ist es nicht mehr selbstverständlich, eine 1:1 Betreuung in der Klinik zu erhalten.

Wie denn auch? Viele Hebammen betreuen im Kreissaal nicht selten 3 Frauen gleichzeitig.

Das heißt, viele Frauen und Paare sind unter der Geburt viel allein. Umso wichtiger ist es, dass der Mann eine Ahnung vom Geburtsprozess hat und nicht geschockt ist, wenn seine Frau anfängt zu Tönen etc.

Im Gegenteil, ein informierter Mann kann seine Frau unterstützen, indem er mittönt und sie immer wieder zu einer ruhigen, tiefen Atmung anleitet.

Der Schlüssel liegt im Wissen der Dinge. Im Verständnis der Vorgänge und deren tieferen Sinn. Hat Schmerz Sinn? Oh ja! Hat Leiden Sinn? Nein.

Gibt es einen Unterschied zwischen körperlichem Schmerz und Leiden im Kopf?

Antworten gibt es im Kurs :-)

Keine Angst ihr Männer. Als Mann wirst Du erstaunt sein, was Du Dir alles traust unter der Geburt, wenn Du weißt, dass es Deiner Frau und Deinem Kind hilft. Außerdem könnt Ihr Euch dann vorher abstimmen, was ihr wollt und was nicht. Männeraufgabe unter der Geburt ist es dann, diese Richtung einzuhalten. Das kann sich unter der Geburt ändern, also bleibt flexibel und trotzdem bestimmt.

Männer denken anders und…

Männer haben andere, jedoch genau so wichtige Fragen hinsichtlich Schwangerschaft, Geburt und dem Leben mit Kind.

Diese Fragen kommen in einem Geburtsvorbereitungskurs für Frauen mit einem zwei Stunden Partnerabend häufig zu kurz. Ich gehen in meinem Kurs immer wieder auf die Bedürfnisse und die Fragen der Männer ein.

Fragen wie: “Wann muss ich losfahren?”, “Wie kann ich meine Frau unter der Geburt unterstützen?”, “Was ist wenn es Komplikationen gibt?”, “Was ist meine Rolle bei dem Spiel?…” werden besprochen.

Apropos Männer

Die sind bisher alle sehr froh gewesen, dass sie den Kurs mitgemacht haben. Wobei viele vorher gedacht haben, das ginge nur die Frau was an. Danach hört man dann sowas:

“Der Kurs sollte für Männer Pflicht sein.”

Helge, Kusterdingen

oder…

Tatsächlich kann der Mann unter der Geburt eine wichtige Rolle einnehmen und selbstverständlich auch bei der Entscheidung um die Wahl des Geburtsortes. Doch dazu braucht auch er die richtigen Informationen. Und die gibt’s im Kurs.

“Ich soll auch nochmal explizit Danke vom Flo sagen, er meinte, er habe früher schonmal einen GVK gemacht und der von dir wäre viel viel besser gewesen. Vor allem die Wehen­­­simulations­­­übung hat ihm gut gefallen :-)”

Natascha

2.”Praxis”: Yoga für Schwangere (ohne Partner)

Das Schwangerenyoga ist aus meiner Sicht ein ganz elementarer Bestandteil meines Geburtsvorbereitungskonzeptes. Ich finde die Theorie alleine reicht nicht aus, um sich gut auf eine Geburt vorzubereiten.

Aber das darf natürlich jeder für sich entscheiden.

Das Schwangerenyoga ist kein Wellness- oder Fitnesskurs, sondern die aktive, körperliche Vorbereitung auf die Geburt. Ich baue alle Aspekte ein, die dafür wichtig sind.

Die perfekte Ergänzung zur Theorie. Denn die praktischen Übungen brauchen ihre Zeit und ihren eigenen Raum.

Wenn Du am Geburtsvorbereitungskurs teilnimmst, gehört einmal Yoga für Schwangere zum Kurs dazu. Termin frei wählbar.

Das Schwangerenyoga ist dann nach diesem ersten Kurs eine Eigenleistung. Einige Krankenkassen übernehmen das Schwangerenyoga auf Anfrage.

Wenn Du mit dem Schwangerenyoga weitermachen möchtest, hast Du die Möglichkeit vor Ort eine 5er, 10er, 15er oder 20er Karte zu kaufen. Oder eine Einzelstunde.

Weitere Details findest du hier.

Mitbringen

Zum Kompakt-Kurs: Großes Kissen für den Rücken, bequeme Kleidung, Versicherungskarte der Krankenkasse, etwas zu Trinken.

Ort

Eingang zum Physios Kursraum, Treppe hoch in den zweiten Stock

Zum vergrößern bitte anklicken

Physios, Heppstr. 135 in Reutlingen-Betzingen.

Der Eingang zum Kursraum befindet sich ca. 10 Meter links vom Haupteingang der Physiotherapiepraxis Physios im 2. Stock oben.

Siehe auch Lageplan.

Termine


Der nächste Kurs findet am 20.11.21 und 27.11.21 statt. Jeweils Samstag von 13:30 bis 18:30 Uhr.

Der Kurs ist leider ausgebucht.

Der übernächste Termin steht noch nicht fest.

Siehe auch Terminübersicht.

Preise

Wenn Du gesetzlich versichert bist (hier klicken)

Die Frau bekommt den kompletten Kurs von Ihrer Kasse bezahlt. (Die zwei Samstage und einmal Schwangerenyoga.)

Es fällt nur der Partneranteil von 127,00 € an. Mittlerweile übernehmen einige Kassen auf Anfrage 70% oder den ganzen Partneranteil. Einfach bei der eigenen Kasse und bei der Kasse des Mannes nachfragen.

Wenn Du privat versichert bist (hier klicken)

Die Frau bekommt den Kurs von Ihrer Kasse bezahlt.

Es fällt der Partneranteil von 127,00 € an. Mittlerweile übernehmen einige Kassen auf Anfrage 70% oder den ganzen Partneranteil. Einfach bei der eigenen Kasse und bei der Kasse des Mannes nachfragen.

Anmeldung zum Geburtsvorbereitungskurs für Paare

Bitte nur unten anmelden, wenn Du/Ihr sicher seid, dass ihr an dem Wochenende Zeit habt, und alle Infos gelesen habt und sicher seid, dass ihr definitiv dabei seid.

Was ist, wenn Ihr angemeldet seid und doch nicht kommen könnt?

Der Partneranteil wird von mir, wenn mindestens 30 Tage vor Kursbeginn noch abgesagt wird, vollständig zurücküberwiesen. Wenn es weniger als 30 Tage sind und ich noch ein Ersatzpaar finde, wird der Partnerbeitrag auch komplett von mir zurückerstattet. Falls es jedoch weniger als 30 Tage vor Kursbeginn zu einer Absage kommen sollte und ich kein neues Paar mehr finden sollte, dass einspringen möchte, wird der Partnerbeitrag nicht zurückerstattet!

Der Kurs vom 20.11.21 und 27.11.21 ist leider ausgebucht.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden.

Alles Gute und bis bald an einem schönen Wochenende

Heike Riefler

PS: Hier kannst Du sehen was TeilnehmerInnen zum Kurs sagen

Rückmeldungen zum Geburtsvorbereitungskurs von TeilnehmerInnen